News

Schiedsrichter Paul-Werner Maier erhält die Ehrenmedaille des STTB

Paul-Werner Maier mit Verbandsschiedsrichterobfrau Sandra Bender bei der Auszeichnung

Das Präsidium des STTB überreichte bei der Schiedsrichtervollversammlung erstmals in der Verbandsgeschichte eine Ehrenmedaille für mehr als 30 Jahre verdienstvolle Tätigkeit um den Tischtennissport.

"Das Ehrenamt im STTB ist für uns unverzichtbar. Daher möchten wir Personen wie Paul-Werner Maier, die sich über einen so langen Zeitraum der Förderung unseres Sports verschrieben haben, gebührende Anerkennung zukommen lassen.“, erklärt Werner Laub, Präsident des STTB.

Paul-Werner Maier, der in diesem Jahr sein 40jähriges Schiedsrichter-Dienstjubiläum feiert, leitete 23 Jahre lang als Kreisschiedsrichterobmann und einige Zeit davon auch als stellvertretender Kreissportwart die Geschicke des Nordsaarkreises. Darüber hinaus war er als nationaler Schiedsrichter für die Ausbildung von Generationen an Verbandsschiedsrichtern im Saarland verantwortlich und ohne sein Engagement würde es die Schiedsrichtervereinigung des Saarlandes wohl längst nicht mehr geben.

„Es macht mich stolz, dass die erste Verleihung dieser Art ausgerechnet an einen Schiedsrichter geht. Wir haben meistens keine leichte Aufgabe, denn wir müssen unbequeme Entscheidungen treffen und erleben dadurch viel Undankbarkeit und Anfeindung für unser ehrenamtliches Engagement. Darum freuen wir uns umso mehr, dass heute diese Ehrenmedaille an einen außergewöhnlichen Kollegen verliehen wird!“, so Verbandsschiedsrichterobfrau Sandra Bender. „Gerade Paul-Werner Maier legte nie seinen Fokus darauf selbst im Mittelpunkt zu stehen, war immer für alle Schiedsrichter Ansprechpartner und hatte für jeden ein offenes Ohr. Vierzig Jahre lang … das erlebt man heute in dieser schnelllebigen Zeit nicht mehr so oft!“

Der STTB und seine Schiedsrichter gratulieren Paul-Werner Maier recht herzlich zum Erhalt dieser Ehrung. Mit seiner aufrichtigen Art, seinem Fingerspitzengefühl und seiner klaren Linie ist und bleibt er für alle Kolleginnen und Kollegen ein großes Vorbild!